Nationalteam TschechienLetztes Wochenende stand der erste Nationalteameinsatz dieses Jahr, die Zavod Miru Nejmladsich Rundfahrt in Tschechien, für mich, Luca Oberlechner (U17), auf dem Plan. Die Rundfahrt umfasste 5 Etappen, welche auf 3 Tage aufgeteilt waren.

Am ersten Tag fand ein 1,4km langer Prolog statt, bei dem ich auf dem 80. Platz landete. Am Nachmittag folgte dann noch ein 82km langes Straßenrennen mit 1000 Höhenmetern. Bei der zweiten Bergwertung haben sich dann sehr viele kleine Gruppen gebildet und ich befand mich in der ersten Gruppe hinter dem Hauptfeld. Als einziger (!) dieser Gruppe konnte ich die Lücke zum Hauptfeld zufahren und wurde somit 50.

Am nächsten Tag stand am Vormittag ein 22km langes Rundkursrennen am Programm. Ich konnte mich 3km vor dem Ziel sehr gut positionieren, jedoch verlor ich bei der Zieleinfahrt ein paar Plätze und wurde somit hervorragender 22er. Am Nachmittag stand dann die Königsetappe mit 82km und 1200 Höhenmeter am Programm. Ich fühlte mich während des ganzen Rennen sehr gut, war aber leider kurz nach der Sprintwertung in einen recht heftigen Massensturz verwickelt und konnte anschließend die Etappe leider nicht mehr beenden.

Am Sonntag wurde die Rundfahrt mit einem 16km langen Einzelzeitfahren beendet, welches ich trotz Schmerzen in der Hüfte und im Knie auf dem 39. Platz beendete. Somit wurde ich noch 71. von 135 Fahrern in der Gesamtwertung.

Der Verein gratuliert zu diesem starken Auftritt bei dieser topbesetzten Rundfahrt, bei der nur das Sturzpech eine noch wesentlich bessere Platzierung verhinderte.

Bericht: L. Oberlechner / A. Kronthaler